Inhalt der Seite

Sprachmittler/ -innenpool

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass wir für das Jahr 2021 bisher noch auf unbestimmte Zeit keine Anträge zur mündlichen Sprachmittlung annehmen können.

Derzeit nutzen wir den Lockdown auch dafür, um Prozessoptimierungen vorzunehmen. So soll in Zukunft der Vermittlungsprozess unbürokratischer und leichter funktionieren.
Die Vermittlungen werden wieder kreisweit als ergänzende Unterstützung aufgenommen, sobald die Digitalisierung und Abstimmung der neuen Abläufe eine reibungslose Umsetzung garantieren.
Voraussetzung bleibt, dass die Corona-Pandemie und die Lockdown-Bestimmungen dies bis dahin ebenfalls wieder zulassen.

Über den aktuellen Stand informieren wir Sie weiterhin auf unserer Homepage.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere neue Kontaktadresse sprachmittlerpool@kreis-re.de.

Wir danken für Ihr Verständnis!


NEWS
Im Mai und September 2021 bieten wir wieder Grundlagenschulungen für interessierte Ehrenamtliche im Rahmen des Sprachmittler*innen-Pools an! Wer Interesse hat und sich hier ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich gerne unter sprachmittlerpool@kreis-re.de beim Team melden. Wir freuen uns auf Sie! Die Einladung finden Sie unter Downloads.
Momentan sind wir dringend auf der Suche nach Sprachmittler*innen, die neben guten Deutschsprachkenntnissen auch Bulgarisch, Rumänisch, Russisch, Polnisch, Italienisch, Spanisch Tigrinisch oder weitere Kenntnisse aus dem afrikanischen Sprachraum mitbringen.

Sprachbarrieren sind in vielen Bereichen der Integrationsarbeit Alltag. So kommt es nicht selten vor, dass in Beratungen, behördlichen Angelegenheiten oder Eltern-Gesprächen in Kitas und Schulen aus sprachlichen Barrieren Missverständnisse und Unsicherheiten auf beiden Seiten entstehen, die durch die Unterstützung eines Dolmetschers überwunden werden könnten.

Professionelle Dolmetscher sind jedoch häufig kostspielig und zeitlich eingespannt. Mit der Idee des Aufbaus eines kreisweiten Sprachmittler*innen-Pools als ergänzendes Angebot, welcher auf die Mitarbeit von ehrenamtlich Tätigen mit Kenntnissen unterschiedlicher Sprachen setzt, möchte das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Recklinghausen mögliche Verständigungsprobleme kontinuierlich weiter abbauen.


Aufgaben der Sprachmittler*innen und mögliche Einsatzfelder können sein:
  • Sprachliche Unterstützung bei niedrigschwelligen (Beratungs-)Gesprächen vor Ort.
  • Der Fokus liegt auf den Bereichen Bildung und Beratung durch Behörden, Bildungseinrichtungen sowie öffentliche und soziale Einrichtungen.
  • Sprachmittlungen finden nur für einzelne Einsätze mit (Neu)Zugewanderten und Institutionen statt. Das heißt, es soll keine dauerhafte Begleitung, wie beispielsweise bei Patenschaften, stattfinden.
  • Einsätze in medizinischen, rechtsverbindlichen oder schwerwiegenden Sachverhalten können nicht von Ehrenamtlichen übernommen werden (z.B. Arzt-/ Krankenhausgespräche, Polizei, vor Gericht, AO-SF-Verfahren, Belehrungen, usw.).
  • Der/ die Sprachmittler*in versteht sich als neutrale Person und sollte von allen Anwesenden im Gespräch ebenso verstanden werden.

Verfügbare Sprachen und Dialekte

A
Afghanisch (Dari), Albanisch, Arabisch
B
Bosnisch
C                                
Caro, Chinesisch                            
E
Englisch
F
Farsi (Persisch), Französisch
G
Georgisch, Gormangi, Griechisch
K
Kroatisch, Kurdisch (Kurmandschi)
L
Libanesisch
M
Marokkanisch, Mazedonisch
P
Palästinensisch, Polnisch, Pidgin
R
Romane, Rumänisch, Russisch
S
Serbisch, Syrisch
T
Türkisch
Z
Zaza

Bitte beachten Sie, dass die aufgeführten Sprachen nicht in allen Kreisstädten für Vor-Ort Übersetzungen verfügbar sind.
Stand: 13.01.2021 
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ansprechpartner*in:

Kreisverwaltung Recklinghausen
Fachdienst 57. 3 - Kommunales Integrationszentrum und Projekte

Frau N.Kujon
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 2381
n.kujon@kreis-re.de

Frau N. Mehrabi-Neumann
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 3603
n.mehrabi-neumann@kreis-re.de

Frau H. Mourad
Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 4549
h.mourad@kreis-re.de